Lösungsorientiertes Konfliktmanagement

Durch die laufende Zunahme der Anforderungen an Unternehmen, Behörden und Dienstleistungssysteme wird von Mitarbeitern und Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen in erhöhtem Maße eine funktionierende Zusammenarbeit gefordert. Gleichzeitig ergibt sich im Zuge der Globalisierung und kontinuierlicher Veränderungsprozesse ein wachsender Konkurrenzdruck. Diese Faktoren führen häufig zu Irritationen, Spannungen und Konflikten sowohl innerhalb der Organisationen als auch in der Zusammenarbeit mit anderen, wodurch die Funktionsfähigkeit betrieblicher Systeme erheblich beeinträchtigt werden kann.

Da Konflikte und Spannungen zum Arbeitsalltag gehören und sich nicht grundsätzlich vermeiden lassen, sind wirksame Lösungen am ehesten in erfolgreichen Bewältigungsstrategien zu suchen und zu finden.

 

INHALTE & AN WEN SICH DAS SEMINAR RICHTET

Einfallstore für Vereinnahmungen bewusst machen

  • Kritisches Feedback konstruktiv gestalten und Kritik von anderen selbstsicher annehmen
  • Vorgesetzten konstruktiv Feedback geben
  • Mit eigenen Fehlern selbstsicher umgehen
  • Souverän mit Unverschämtheiten und Unsachlichkeit umgehen
  • Ärger, Unmut und andere Stressreaktionen gelassen bewältigen

Das Seminar richtet sich an:

  • Alle Interessierten
  • Führungs- und Fachkräfte insbesondere psychosozialer Arbeitsfelder
  • SupervisorInnen, Coaches und TrainerInnen LITERATUR

Zurück